Da der globale ERP-Softwaremarkt bis Anfang 2021 voraussichtlich einen Wert von 41,69 Milliarden US-Dollar haben wird, sind die Auswirkungen dieser Systeme offensichtlich. Obwohl diese Zahl beeindruckend ist, fällt es denjenigen, die die Software noch nie verwendet haben, möglicherweise schwer zu verstehen, warum ERP für ihr Unternehmen wichtig ist. Da die Globalisierung jedoch den Markt für viele Branchen unter Druck setzt, ist es wichtig, nach allen Tools zu suchen, um Ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Für viele Unternehmen wird dies durch den Einsatz von ERP erreicht.

Vorteile

Enterprise Resource Planning (ERP) wird von Organisationen verwendet, die ihre Geschäftsfunktionen in einem zentralen und integrierten System verwalten möchten. ERP wird häufig von Unternehmen verwendet, die in der Lieferkette arbeiten, um alle beweglichen Teile der Herstellung und des Vertriebs im Auge zu behalten. ERP kann jedoch von einer Reihe verschiedener Branchen eingesetzt werden, darunter im Gesundheitswesen, in gemeinnützigen Gruppen, im Bauwesen und im Gastgewerbe. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter, Kunden und Lagerbestände verwalten müssen, können sich auf ERP-Vorteile verlassen.

ERP speichert alle eingegebenen Daten in einer einzigen Datenbank, sodass alle Abteilungen mit denselben Informationen arbeiten können. Darüber hinaus können alle diese Daten organisiert, analysiert und in Berichte umgewandelt werden. ERP vereint Kundenmanagement-, Personal-, Business Intelligence-, Finanzmanagement-, Bestands- und Lieferkettenfunktionen in einem System.

Holen Sie sich unsere ERP-Anforderungsvorlage

Warum ERP wichtig ist

Enterprise Resource Planning Software wird verwendet, um eine Reihe von Geschäftsfunktionen zu verwalten, aber wie ist es besser als andere Lösungen? Auch wenn ERP ähnliche Ziele wie andere Lösungen haben mag, machen seine einzigartigen Eigenschaften es zu einem unverwechselbaren Konkurrenten auf dem Softwaremarkt. Hier sind die acht Gründe, warum die Bedeutung von ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning) von jeder Organisation berücksichtigt werden sollte:

Mehr Geld gespart

Obwohl viele Anbieter in den letzten Jahren flexible Preise eingeführt haben, sind ERP-Pakete immer noch eine große Investition. Für viele können die hohen Kosten allein es unwahrscheinlich erscheinen lassen, dass das Programm Ihrer Organisation überhaupt Geld spart. Sobald Sie jedoch den Aufkleberschock überwunden haben, ist es einfacher zu erkennen, wie ERP einen hervorragenden ROI erzielen kann.

Erstens vereinheitlicht ERP viele der Systeme, die derzeit in Ihrer Organisation fragmentiert sind. Von der Produktentwicklung bis zur Kreditorenbuchhaltung können Ihre Mitarbeiter von einem zentralen System aus auf alle für ihre Arbeit erforderlichen Tools zugreifen.

Durch die Vereinheitlichung der Systeme helfen Sie Ihren Mitarbeitern, ihre Zeit effizienter zu nutzen. Mit ERP müssen Benutzer keine Informationen über mehrere Systeme hinweg suchen. Mit der zentralen Datenbank lassen sich Informationen viel einfacher abrufen. Darüber hinaus spart Ihr Unternehmen mit ERP Geld, da Benutzer nicht mehr auf mehreren Systemen geschult werden müssen. Dies reduziert nicht nur den Schulungsaufwand, sondern auch den logistischen Aufwand. Anstatt mehrere Schulungen mit mehreren verschiedenen Anbietern zu planen, müssen Sie nur mit einem kommunizieren.

Verbesserte Zusammenarbeit

Die Funktionen von ERP-Anwendungen können je nach verwendetem Programm leicht variieren, aber im Allgemeinen verbessern alle Systeme die Zusammenarbeit in gewisser Weise. Wie bereits erwähnt, ist die zentrale Datenbank ein wesentlicher Bestandteil dessen, was ein ERP einzigartig macht. Mit dieser Datenbank stellen Sie Ihrem Unternehmen eine einzige Informationsquelle zur Verfügung. Dies reduziert Fehler, die durch die Arbeit mit den falschen Daten verursacht werden, und senkt die Kosten weiter.

Darüber hinaus reduziert eine zentrale Datenbank das Zögern oder Abwürgen bei Projekten, da alle Teammitglieder Zugriff auf die unternehmensweiten Daten haben, die sie benötigen. Darüber hinaus ist es nicht erforderlich, Informationen über verschiedene Systeme oder Quellen hinweg zusammenzuführen. Da alle Daten über ein einziges System zusammengestellt, gespeichert, geteilt und abgerufen werden, gibt es keine Bedenken darüber, wie genau, vollständig oder sicher die Datendateien sind.

Dies ist nicht so einfach zu sagen, wenn Ihr Team möglicherweise immer wieder dieselben Kundeninformationen in mehrere verschiedene Systeme eingibt. Ohne ERP laden Sie menschliche Fehler in Ihre Prozesse ein, wenn sie leicht vermieden werden könnten.

Bessere Analysen

Eine zentrale Datenbank mit Informationen hilft auch bei der Verbesserung Ihrer Analysen und Berichte. Da ein ERP alle von den Benutzern eingegebenen Daten aufzeichnet und speichert, ist es ein hervorragendes Business Intelligence-Tool. Solange Ihr Anbieter starke Funktionalität bietet, ERP-Software macht es einfacher und schneller für Ihr Team verschiedene Berichte zu generieren. Berichte, die tagelange Recherche und Zusammenstellung ohne ERP erfordern könnten, dauern nur wenige Minuten.

Die meisten ERP-Lösungen bieten ein anpassbares Dashboard, sodass Führungskräfte Berichte sehen können, wenn sie sich zum ersten Mal im System anmelden. Diese Berichte können alles von Einnahmen- und Aufwandsabrechnungen bis hin zu benutzerdefinierten KPIs enthalten, die einen Einblick in bestimmte Funktionen bieten. Durch den schnellen Zugriff auf diese Berichte können Sie und Ihr Team schneller bessere Entscheidungen treffen. Sie müssen sich nicht mehr auf Ihre IT-Mitarbeiter verlassen, um die Berichte zu erstellen, die Sie benötigen. Schließlich verfügen Berichte in der Regel über Zugriffsebenen, sodass nur relevante Mitarbeiter wertvolle Unternehmensdaten sehen können.

Verbesserte Produktivität

Mit traditionellen Methoden sind langwierige Aufgaben völlig unvermeidlich. Aufgaben wie das Erstellen von Berichten, das Überwachen von Lagerbeständen, das Verfolgen von Arbeitszeittabellen und das Verarbeiten von Aufträgen haben in der Vergangenheit Stunden gedauert. Diese Prozesse nehmen nicht nur Zeit in Anspruch, sondern senken auch die Moral der Mitarbeiter und öffnen sich für menschliches Versagen. Nach der x-ten Stunde der Eingabe derselben Datenzeile in verschiedene Formulare müssen selbst die besten Mitarbeiter einen Fehler machen.

Wenn Sie sich für die richtige Lösung entscheiden, kann ein ERP Ihre mühsamsten Aufgaben automatisieren. Die Datenbank innerhalb der ERP-Software eliminiert redundante Aufgaben wie die Dateneingabe und ermöglicht es dem System, erweiterte Berechnungen innerhalb von Minuten durchzuführen. Dies gibt Ihren Teammitgliedern Zeit für nachdenklichere Arbeit und erhöht Ihren ROI, wenn es um Arbeit geht. Auf diese Weise erhöht ERP die Produktivität, Effizienz und Rentabilität Ihres Unternehmens.

Vergleichen Sie die führenden ERP-Software-Anbieter

Glücklichere Kunden

Die Verwaltung Ihrer Kunden war noch nie so wichtig. In unserem digitalen Zeitalter wenden sich immer mehr Menschen dem Internet zu, um Ratschläge zu erhalten, welche Kleidung sie anziehen, welche Lebensmittel sie essen und wie sie ihr Leben leben sollen. Und da 84 Prozent der Verbraucher Online-Bewertungen so sehr vertrauen wie einem Freund, sind frühere Kundenmeinungen wirkungsvoller denn je.

Der beste Weg zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit besteht darin, kundenzentrierte Waren und Dienstleistungen anzubieten. ERP bietet dies auf verschiedene Arten. Erstens sind die meisten ERP-Systeme mit einem CRM-Tool (Customer Relationship Management) ausgestattet oder können problemlos in eines integriert werden. Mit einem ERP hat Ihr CRM Zugriff auf Daten über Geschäftsfunktionen hinweg.

Zusammen mit Kontaktinformationen kann ein integriertes CRM Ihnen Details wie Bestellhistorie und Rechnungsinformationen anzeigen. Dies ermöglicht Ihrem Team, Ihre Kunden ganzheitlicher zu sehen, um ihre Wünsche und Bedürfnisse besser zu verstehen. Die erhöhte Kundensichtbarkeit hilft Ihnen, Ihre Verkaufsstrategie für eine verbesserte Lead-Generierung zu formulieren.

Vereinfachtes Compliance- und Risikomanagement

Wenn Unternehmen in verschiedenen Ländern wachsen und Geschäfte tätigen, kann es schwierig sein, den Überblick über die verschiedenen Vorschriften zu behalten, die Ihrem Unternehmen auferlegt werden. Selbst lokale Unternehmen müssen sich um verschiedene Umwelt-, Informationssicherheits- und Personalvorschriften kümmern.

Glücklicherweise wurden viele ERP-Angebote unter Berücksichtigung dieser Vorschriften entwickelt, damit Sie die Compliance in jeder Phase einhalten können. Darüber hinaus bietet die ERP-Software integrierte Prüfungstools, die bei der Dokumentation von Dingen wie dem chemischen Gebrauch und den Steuerbestimmungen helfen. Dies macht es unglaublich einfach, Berichte zu formulieren und an das zuständige Leitungsgremium zu senden.

Darüber hinaus bietet ERP häufig Tools zum Risikomanagement. Die verbesserte Zuverlässigkeit und Genauigkeit dieser Lösung verbessert das gesamte Finanzmanagement, da die Wahrscheinlichkeit von Fehlern bei der Buchhaltung geringer ist. Mit Prognosetools können Benutzer auch Ereignisse in Bezug auf Nachfrage, Arbeit und Budget vorhersagen. Mit diesen Informationen können Sie sicherere Budgets, Zeitpläne und Produktentwicklungspläne erstellen.

Verbesserte Bestandsüberwachung

Eine große Herausforderung für wachsende Unternehmen ist die Verfolgung und Überwachung ihrer wachsenden Lagerbestände. ERP verwendet Barcodes, RFID-Tags und Seriennummern, um Ihr Inventar in jeder Phase der Lieferkette im Auge zu behalten. Mit diesen Tools können Sie die Lagerbestände in verschiedenen Lagern verfolgen, welche Artikel transportiert werden und welche Artikel in den Regalen für die Verbraucher bereitstehen. Die erhöhte Lagersichtbarkeit optimiert den Pick-, Pack- und Ship-Prozess erheblich und beseitigt alle Vermutungen.

Die Bestandsüberwachung unterstützt auch die Berichterstellung, da Tracking-Technologien genauere Zahlen liefern. Benutzer können benutzerdefinierte KPIs konfigurieren, um zu sehen, welche Produkte sich am schnellsten bewegen – was eine größere Nachfrage zeigt – und welche die Transportkosten erhöhen. Mit der größeren Präzision, die ERP bietet, können Lagerverwalter Echtzeitdaten über ihren Bestand abrufen, um genauere Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Verbesserte Produktionsplanung und Ressourcenmanagement

Neben der Verwaltung Ihres Inventars verwaltet ERP auch die Fertigung. ERP bietet Einblick in alle Fertigungsabläufe einschließlich der Werkstatt. Auf diese Weise können Benutzer Produktionspläne, Geräte und Arbeitskräfte optimieren, um die Kapazität zu maximieren.

Zusätzlich verwaltet ERP Ihre Stückliste (BOM) und Anlagevermögen. Mit dieser Software können Benutzer auf einfache Weise Stücklisten erstellen und bearbeiten sowie alle vorherigen Änderungen nachverfolgen. Mit dem Anlagenmanagement können Benutzer die Wartung von Geräten planen, um unerwartete Ausfallzeiten zu reduzieren und Ihre Rentabilität und Lieferkettenbeziehungen zu verbessern.

ERP-Recherchen und -Berichte

Fazit

Die Bedeutung von ERP überwiegt bei weitem die anfänglichen Kosten, den Zeitaufwand und den Aufwand für die Implementierung, wenn Sie sich für die richtige Lösung entscheiden. Weitere Informationen zu Features und Funktionen, Implementierungszielen und Fragen an Anbieter finden Sie in unserem ERP-Einkaufsleitfaden. Mit genügend sorgfältiger Recherche und sorgfältiger Überlegung finden Sie ERP-Anwendungen, die alle oben aufgeführten Vorteile bieten und ein Bild dafür zeichnen, warum ERP für ein Unternehmen wichtig ist.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.