Paul A. Kirschner (1951) ist Distinguished University Professor an der Open University of the Netherlands sowie Gastprofessor für Pädagogik mit Schwerpunkt Lernen und Interaktion in der Lehrerbildung an der Universität Oulu, Finnland, wo er auch mit der Ehrendoktorwürde (doctor honoris causa) ausgezeichnet wurde. Zuvor war er Professor für Pädagogische Psychologie und Programmdirektor des Programms Fostering Effective, Efficient and Enjoyable Learning Environments (FEEEL) am Welten Institute, Forschungszentrum für Lernen, Lehren und Technologie an der Open University of the Netherlands. Er ist ein international anerkannter Experte in den Bereichen pädagogische Psychologie und Instructional Design. Er ist Research Fellow der American Educational Research Association und des Netherlands Institute for Advanced Study in the Humanities and Social Science. Er war Präsident der International Society for the Learning Sciences (ISLS) in den Jahren 2010-2011, Mitglied des ISLS CSCL Board und des Executive Committee der Gesellschaft und er ist ein AERA Research Fellow (der erste Europäer, der diese Auszeichnung erhält). Derzeit ist er Mitglied des wissenschaftlich-technischen Rates der Foundation for University Computing Facilities (SURF WTR) in den Niederlanden und war Mitglied des niederländischen Bildungsrates und als solcher Berater des Bildungsministers (2000-2004). Er ist Chefredakteur des Journal of Computer Assisted Learning, Associate Editor von Computers in Human Behavior und hat zwei sehr erfolgreiche Bücher veröffentlicht: Ten Steps to Complex Learning (jetzt in der zweiten überarbeiteten Ausgabe und übersetzt / veröffentlicht in Korea und China) und Urban Legends über Lernen und Bildung. Er war auch Mitherausgeber von zwei weiteren Büchern (Visualizing Argumentation und What we know about CSCL). Seine Fachgebiete umfassen Interaktion beim Lernen, Kollaboration beim Lernen (computergestütztes kollaboratives Lernen) und Regulierung des Lernens.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.