Können Sie im Sägewerksgeschäft 1.000.000 US-Dollar pro Jahr verdienen?

Wie bei jedem Unternehmen fragen die Leute gerne, ob es möglich ist, im Sägewerksgeschäft 1.000.000 US-Dollar pro Jahr zu verdienen. Es ist wahr, dass der Besitz eines Sägewerks ein sehr lukratives Geschäft sein kann, und unter den richtigen Umständen ist es nicht nur möglich, sondern sehr wahrscheinlich, dass Sie regelmäßig einen erheblichen Gewinn erzielen.

Es lohnt sich jedoch zu bedenken, dass der Aufbau eines Unternehmens, das nur auf Gewinn ausgerichtet ist, auf lange Sicht nicht nachhaltig ist. In jedem Geschäft wird es Höhen und Tiefen geben, und wenn der Gewinn das einzige Ziel ist, können die Eigentümer in diesen niedrigen Momenten nicht mit ihrer Arbeit zufrieden sein.
Ein Sägewerk zu besitzen kann ein großer Verdiener sein, aber es erfordert viel Arbeit, um seine volle Kapazität zu nutzen. Für viele ist es eine Liebesarbeit, in das Sägewerk- und Holzbearbeitungsgeschäft einzusteigen, und dies sind die Menschen, die am ehesten eine erhebliche Menge Geld verdienen, weil die Freude an der Arbeit da ist, was Burnout verhindert und es ihnen ermöglicht, das Geschäft voll auszuschöpfen Potenzial.

Photo Credit: @ollogginsawmill

Tricks des Handels

$ 1.000.000 pro Jahr im Sägewerk zu verdienen, ist mehr als nur eine Frage der Freude an der Arbeit. Um in jedem Geschäft erfolgreich zu sein, müssen Sie mit dem richtigen Plan und den richtigen Zielen darauf eingehen. Schauen Sie sich die folgenden Tipps an, um sicherzustellen, dass Sie sich die besten Erfolgschancen geben, bevor Sie kopfüber in das Holzbearbeitungs- und Sägewerksgeschäft einsteigen.

  1. Der Wert Ihrer Werkzeuge

Wie jeder, der mit Holz arbeitet, Ihnen sagen wird, ist eines der wichtigsten Dinge, in die Sie investieren sollten, Ihre Werkzeuge. Wenn es um Sägewerke geht, gibt es mehrere hochwertige Optionen, aber viele Experten sind sich einig, dass der Goldstandard beim Fräsen von Holz Woodmizer ist.
Woodmizer stellt einige der beliebtesten Sägewerke her, und das aus gutem Grund. Diese Mühlen gehören zu den besten Produkten auf dem Markt und erfordern relativ wenig Wartung, solange Sie sie unterwegs pflegen, ähnlich wie jedes andere Werkzeug oder jede andere Maschine.

  1. Kosten vs Produktion

Sägewerke können teuer sein, aber es gibt Möglichkeiten, die Kosten auszugleichen, die Ihrem Sägewerk helfen können, früher profitabel zu werden, als es sonst der Fall wäre. Genau wie beim Kauf eines Fahrzeugs können Sie eine angemessene Menge Geld sparen, indem Sie ein gebrauchtes Qualitätssägewerk anstelle eines brandneuen kaufen.
Im Gegensatz zu Fahrzeugen, die jedoch erst in dem Moment an Wert verlieren, in dem Sie eines kaufen, ist ein Sägewerk im Kern ein Werkzeug und wird Ihnen kurz- und langfristig Geld einbringen. Eine brandneue, hochwertige Mühle kann zwischen 20.000 und 50.000 US–Dollar kosten, während ein gebrauchtes Sägewerk deutlich niedriger sein kann, oft zwischen 15.000 und 20.000 US–Dollar.

Wenn Sie Ihr Sägewerk ganz neu gekauft haben, lohnt es sich, zwischen 1000 und 1500 US–Dollar nur für die jährlichen Wartungskosten beiseite zu legen, obwohl Sie etwa das Doppelte dieses Betrags budgetieren sollten, wenn Sie gebraucht gekauft haben. Wenn das Sägewerk richtig gepflegt wurde, benötigen Sie möglicherweise nicht den gesamten Betrag für die Wartung, aber es lohnt sich, diese Kosten in Ihren Gesamtpreis einzubeziehen, um sicherzustellen, dass Sie ein angemessenes Budget für den Erfolg haben und gleichzeitig die Anforderungen Ihrer speziellen Maschine ermitteln.

Bildnachweis: @logtolumber

Abgesehen von den Wartungskosten sollten Sie auch die Kosten für Ihre Klingen budgetieren. Die gebräuchlichste Art von Mühle verwendet ein Bandsägeblatt, das ungefähr $ 20 – $ 30 pro Klinge kostet. Wenn Sie nicht auf Nägel, Heftklammern oder andere Metallhindernisse im Holz stoßen und Ihre Schmier– und Vorschubgeschwindigkeiten ordnungsgemäß verwalten, sollten Sie in der Lage sein, realistisch etwa 400 bis 500 Plattenfüße pro Klinge zu schneiden.

Obwohl die Kosten für Klingen nicht die wichtigsten Kosten sind, die mit dem Besitz eines Sägewerks verbunden sind, ist es wichtig, dies bei der Entwicklung Ihres Unternehmens zu berücksichtigen. Versuchen Sie zu schätzen, wie viele Brettfüße Sie monatlich ausgeben möchten, teilen Sie diese Zahl durch 400 – 500, und Sie werden Ihre ungefähren Kosten für Klingen monatlich oder jährlich ermitteln.

Das letzte wichtige Element, an das Sie sich bei dieser Regel erinnern sollten, sind die Kosten für das Trocknen Ihres Holzes im Ofen. Während die individuellen Kosten für das Trocknen von Holz so niedrig wie $ 0.15 pro Brettfuß sein können, ist es wahrscheinlicher, um $ 0.50 pro Brettfuß zu sein, und obwohl das niedrig erscheinen mag, summiert es sich schnell, wenn Sie eine große Menge Holz regelmäßig drehen.

  1. Protokolle abrufen

Von allen Kosten, die mit dem Besitz eines Sägewerks verbunden sind, ist der Erwerb von Holzstämmen leicht einer der variabelsten. Nicht nur der Preis der einzelnen Holzarten variiert stark, sondern auch die Qualität der Stämme, die Sie erhalten, ist überall zu finden. Wenn Sie Glück haben, können Sie vielleicht ein frisches Protokoll von jemandem bekommen, der es gerade abgenommen hat, aber in vielen Fällen halten die Leute viel zu lange an ihren Produkten fest, lassen die Elemente sie nachteilig beeinflussen und ihr Potenzial erheblich schädigen.

Denken Sie daran, dass Feilschen eine sehr praktikable Option ist, insbesondere wenn es um den Kauf von Baumstämmen geht. Es gibt nur sehr wenige Preise in Stein gemeißelt, wenn es um den Kauf und Verkauf von Protokollen kommt, so trainieren Sie Ihre Augen für Qualität zu suchen, und nur Holz kaufen, die Ihre Zeit wert sein wird, zu fräsen. Nach alldem, mit den oben aufgeführten Kosten für Klingen und Wartung, Sie möchten vermeiden, Holz zu fräsen, das Sie danach nicht mehr umdrehen und verkaufen können.

Photo Credit: @themillcompany

So verdienen Sie Ihr Geld

Das Sägewerksgeschäft unterscheidet sich nicht so sehr von anderen Unternehmen, wenn Sie es aufschlüsseln. Der größte Unterschied ist einfach die Menge an Arbeit beteiligt. Wenn Sie einen Ein-Mann-Betrieb haben, auch wenn Sie die besten Maschinen der Welt haben, werden Sie nur in der Lage sein, eine bestimmte Menge an Produkt pro Jahr zu drehen, und wenn Sie alle Ihre Kosten von dem potenziellen Gewinn subtrahieren, den Sie verdienen könnten, wird es wahrscheinlich unter den oben genannten $ 1.000.000 pro Jahr liegen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie es nicht auf dieses Niveau skalieren können. Jedes Unternehmen in der Welt erfordert Investitionen, Bewertung und Verfeinerung. Sie werden wahrscheinlich in der Lage sein, Ihr Sägewerk schnell profitabel zu machen, solange Sie die in diesem Artikel diskutierten Aspekte berücksichtigen, und während Sie Ihr Geschäft entwickeln, werden Sie Wege finden, Ihren Gewinn zu steigern und Ihre Betriebskosten zu senken.

Denken Sie daran, dass Sie einen großen Teil Ihrer Gewinne wieder in das Geschäft reinvestieren müssen. Sie möchten eine Drehtür für den Kauf von Baumstämmen und den Verkauf von Schnittholz ständig unterhalten. Glücklicherweise sind die Kosten für den Betrieb eines Sägewerks relativ günstig. Es dauert nur etwa fünf Gallonen Gas, um ein Sägewerk für einen ganzen Tag zu betreiben, und die meisten Kosten sind in den Vorabkauf und Ersatzklingen.

Das Endergebnis

Wenn Sie gerade erst mit Ihrem Sägewerksgeschäft beginnen, werden Sie letztendlich keine 1.000.000 US-Dollar pro Jahr verdienen. Wenn Sie jedoch leidenschaftlich an Ihrer Arbeit arbeiten, wenn Sie bereit sind zu verhandeln, wo Sie können, und wenn Sie keine Angst vor körperlicher Arbeit haben, werden Sie zweifellos in der Lage sein, ein profitables Sägewerksgeschäft für sich selbst zu machen, und mit Zeit und Engagement können Sie es sicherlich bis zu diesem Ziel skalieren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.