Es ist nicht einfach, das Wasser in einem Schwimmbad klar und ausgeglichen zu halten. Das liegt daran, dass es so viele verschiedene Dinge gibt, die Sie in Bezug auf die Wasserchemie im Auge behalten müssen.

Die meisten Menschen wissen, wie wichtig Chlor und Schock für die Klarheit des Poolwassers sind, aber es gibt andere wichtige Komponenten der Poolchemie, die oft übersehen werden. Eines davon ist freies Chlor. In diesem Artikel werden wir die Rolle von freiem Chlor in der Poolchemie diskutieren und wie man es erhöht, sobald es zu niedrig geworden ist.

Was genau ist freies Chlor?

Die meisten Menschen, wenn sie ihre Poolwasserchemie testen, stellen sie sicher, dass sie den Chlorgehalt im Pool betrachten. Sie achten oft überhaupt nicht auf freies Chlor. Tatsächlich testen einige Testkits nicht einmal auf freies Chlor. Dies ist aus mehreren Gründen nicht gut.

Wenn Sie eine Probe Ihres Poolwassers testen und den Gesamtchlorgehalt überprüfen, kann dies irreführend sein. Das liegt daran, dass diese Lesung alle Arten von Chlor in Ihrem Schwimmbad enthält.

Das Problem ist, dass ein Teil des Chlors, von dem das Testkit angibt, dass es sich im Pool befindet, tatsächlich nutzlos ist (Chloramine oder kombiniertes Chlor genannt). Deshalb müssen Sie auf freies Chlor testen. Es ist eine tatsächliche Messung der Menge an Chlor in Ihrem Gartenpool, die noch als Desinfektionsmittel zur Verfügung steht.

Freies Chlor ist ein Maß für die sogenannte hypochlorige Säure und das Hypochlorit. Dies sind die guten Teile von Chlor, die aktiv sind und sich chemisch verändern können, um Ihren Pool zu desinfizieren. Warum möchten Sie freies Chlor im Gegensatz zu Gesamtchlor messen? Dies liegt daran, dass freies Chlor bei der Desinfektion von Poolwasser 25-mal wirksamer ist als verbrauchtes kombiniertes Chlor.

Was verursacht zu wenig freies Chlor im Pool?

Es gibt viele Vorkommnisse, die dazu führen, dass Chlor in einem Pool schneller verbraucht wird. Dinge, die einen niedrigen Gehalt an freiem Chlor verursachen, sind übermäßiges Sonnenlicht, hohe Badelasten und falsche Wasserchemie.

Wenn Sie nicht genug Chlor in Ihrem Schwimmbad haben, wird auch das bisschen Chlor, das sich dort befindet, schneller verbraucht. Selbst saurer Regen und andere Biomaterie, die in Ihren Pool gelangen, führen dazu, dass der Gehalt an freiem Chlor sinkt.

Wie kann man freies Chlor im Poolwasser erhöhen?

OK, Sie haben das Wasser in Ihrem Schwimmbad getestet und stellen fest, dass Sie wenig freies Chlor im Pool haben. Die nächste Frage ist, wie kann man den Gehalt an freiem Chlor wieder erhöhen? Es ist nicht so einfach, wie Sie denken, und Sie müssen dabei vorsichtig sein, damit Sie Ihr Poolwasser dabei nicht vollständig aus dem Gleichgewicht bringen.

Um Ihr Schwimmbadwasser richtig einzustellen, müssen Sie eine sogenannte Haltepunktchlorierung durchführen. Dadurch wird das Chlor Ihres Poolwassers wieder auf ein Niveau gebracht, auf dem es sehr effektiv Organismen abtötet und das Poolwasser desinfiziert. Dies ist sehr wichtig, um die Sicherheit der Schwimmer zu gewährleisten und das Wasser im Pool klar zu halten.

Hier kommt das Gesamtchlor ins Spiel. Sie wissen, dass freies Chlor + kombiniertes Chlor = Gesamtchlor. Sie subtrahieren die Menge an freiem Chlor vom Gesamtchlor, um Ihren kombinierten Chlorgehalt zu erhalten. Diese Zahl wird als Chlorbedarf bezeichnet.

Sobald Sie wissen, wie hoch der Chlorbedarf für Ihren Gartenpool ist, müssen Sie Ihrem Pool Chlor hinzufügen, um diese Zahl zu erreichen. Sie müssen diese Zahl tatsächlich mit 10 multiplizieren, um die richtige Chlordosierung zu erhalten, die Sie Ihrem Pool hinzufügen können, um den richtigen Chlorgehalt zu erhalten.

In Wahrheit reicht es aus, den Chlorbedarf mit 7,6 zu multiplizieren. Pool-Profis, die wissen, wie man freies Chlor im Pool erhöht, verwenden den höheren zehnfachen Multiplikator, um sicherzustellen, dass sie genug Chlor im Pool haben. Sie müssen Gesamtchlor richtig an freies Chlor anpassen. Sie erkennen auch, dass ein wenig mehr Chlor im Schwimmbad eine viel bessere Alternative ist als zu wenig.

Es ist wichtig, Ihr freies Chlor genau im Auge zu behalten

Achten Sie also bei jedem Test des Wassers genau auf den Gehalt an freiem Chlor in Ihrem Pool. Sie wissen jetzt, wie wichtig es ist, die Menge an Chlor in Ihrem Pool zu kennen, die frei und verfügbar ist, um als Desinfektionsmittel zu wirken.

Wenn Sie Ihr freies Chlor auf dem richtigen Niveau halten, ist Ihr Poolwasser sicherer zum Schwimmen und es bleibt klar und angenehm anzusehen. Wenn Sie sich nicht eine Chlormessung ansehen, ignorieren Sie das Gesamtchlor, da freies Chlor für die richtige Chemie des Poolwassers viel zu kritisch ist, um es zu übersehen.

  • Autor
  • Neueste Beiträge
 Josh Hurd
Josh Hurd schreibt seit 2006 freiberuflich. Er besuchte die University of Akron und schloss sein Studium mit einem Master of Fine Arts in Creative Writing ab.

 Josh Hurd
Neueste Beiträge von Josh Hurd (alle anzeigen)
  • Ist ein Warmwasserbereiter auf dem Dachboden eine gute oder schlechte Idee? – Juli 18, 2021
  • Rasenmäher startet dann stirbt – Hier ist die Lösung! – Juni 21, 2021
  • Können Sie Pine-Sol und Bleichmittel mischen? – Dezember 9, 2020

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.